Kindertagesbetreuung
Schule
Gemeinwesen
Wohnungsnotfallhilfe
Kinder- und Jugendklubs
Jugend- und Familienhilfe
Arbeit & Qualifizierung
Sozialpsychatrische Assistenz

November 2019: "Kribbelige Zeitreise zwischen den Dingen"

So nennt ein Schüler seinen Entwurf für das Schulgebäude, das möglicherweise künftig am Campus Hedwig entsteht. Damit das Gebäude für künftige Schüler*innen ein guter Lernort wird, baten wir Schulkinder aus dem SozDia-Hort "Miniklub" um ihre Ideen. Am 27. November 2019 nahmen 12 Grundschulkinder an der "Werkstatt Schulbauvision" teil und  erarbeiteten kihre ganz persönlichen Collagen eines angenehmen Lernortes.

Diese Ideen reichen von ruhigen und lauten Schulhofzonen über Glasdächer, die wie Seerosenblätter die Lernräume überspannen, bis hin zu Partnerbereichen, in denen die Schüler*innen besonders gut miteinander arbeiten können. Ein Schüler nennt seinen Entwurf "kribbelige Zeitreise". Ihm ist es wichtig, dass es in der Schule Orte gibt, an denen man sich zum Nachdenken zurückziehen kann und von dort aus schnell an einen anderen Ort kommt, an dem man eine gute Idee umsetzen kann.

Die Werkstatt wurde konzipiert und umgesetzt von Architektinnen des Büros "Die Baupiloten" - sie werten nun alle Collagen und Beschreibungen der Kinder aus und beziehen die Ergebnisse in die weitere Bauplanung ein. Das Schulgebäude soll später so gestaltet sein, dass auch eine "kribbelige Zeitreise zwischen den Dingen" möglich sein wird.