Kindertagesbetreuung
Jugend- & Familienhilfe
Arbeit mit Geflüchteten
Fort- & Weiterbildung
Kinder- & Jugendklubs
Arbeit & Qualifizierung
Statdteil- und Familienzentren
Umwelt & Ökologie

Aus Check In wird die Jugendeinrichtung JoNa

weitere Informationen zur neuen Jugendeinrichtung JoNa folgen in Kürze. Bei Fragen wenden Sie sich gerne telefonisch unter der 030/ 677 98 21 19 oder per Mail unter jona@sozdia.de an uns.

Unsere neue Kleiderkammer!

Unsere neue Kleiderkammer!

Wir, das gesamte Team des Check In, bedanken uns ganz herzlich für die Spenden, die ihr für unsere Einrichtung und unsere Jugendlichen gesammelt und zur Verfügung gestellt habt!

Dank eurer Spenden konnten wir unsere Kleiderkammer gut füllen und können nun unseren Jugendlichen warme Jacken, Pullover, Mützen, Schals und Handschuhe geben. Wir sind immer noch überwältigt von der Spendenbereitschaft.

Danke auch an alle Eltern die Geld in eine der Spendendosen gesteckt haben. Ihr habt es gemeinsam geschafft, die Kleiderkammer bis oben hin zu befüllen und es sind stolze 450,06 Euro zusammengekommen! Mit diesem Geld werden wir nun aus einem leeren Zimmer eine richtige Kleiderkammer basteln und noch Unterwäsche besorgen. Zudem werden wir das Geld verwenden, um es den Jugendlichen hier bei uns in dem Plattenbau in Altglienicke gemütlich zu machen (zum Beispiel durch Anschaffung von Vorhängen, Pflanzen etc.), damit ihr Ankommen in Berlin und ihr Alltag von Wohnlichkeit und Wärme geprägt wird.

Ein kleiner Ausblick in die Zukunft

Mitte Januar eröffnen wir eine dritte Einrichtung. Hier finden Jugendliche für kurze Zeit einen Ort des Ankommens, wenn sie nicht mehr zu Hause bei den Eltern bleiben können. Man spricht in diese Zusammenhang von einer Kriseneinrichtung mit anschließendem Clearing. Hier klären wir gemeinsam mit dem Jugendamt was das Beste für den Jugendlichen ist.

Gartenmöbel aus Europaletten

Wir haben in der Jugendeinrichtung Check In einen großen Garten, der zum Sitzen und Verweilen einlädt. Jedoch hatten wir bisher keine guten Sitzmöbel oder die Möglichkeit sich hier niederzulasssen.

So hat sich das Team der Jugendeinrichtung damit auseinandergesetzt, wie es uns gelingt Gartenmöbel aus nachhaltigen Materialen zu bauen. Schnell kam man nicht an den aktuell so angesagten Möbeln aus Europaletten vorbei.

So haben wir den Sommer über gemeinsam mit Jugendlichen und unserem Hausmeister hier Europaletten besorgt, uns überlegt, wie unsere Möbel aussehen sollen und wie wir sie behandeln müssen, damit sie auch im Winter draußen stehen bleiben können.

Drei Tage harte Arbeit mit Säge, Akkuschrauber, Hammer und Pinsel später war unsere Sitzecke aus nachhaltigen Material fertig.

Ein voller Erfolg für das Team und für die Jugendlichen, die nun einen Ort im Garten haben, an dem es Spaß macht, sich aufzuhalten.

Aktion Möbelbau - Gartenmöbel aus Europaletten

Nachhaltige Bewässerung

Nachhaltige Bewässerung

Als wir uns mit dem Thema "Gartenbewässerung" beschäftigt hatten, kamen wir schnell zu dem Wunsch, dies nachhaltig zu machen. Wir haben uns damit auseinandergesetzt, wie es uns gelingen kann den Garten zu bewässern, ohne einen einzigen Liter Wasser aus der Leitung zu verwenden.

Als Lösung haben wir schließlich zwei 1.000 Liter Wassertanks hinter unseren Gartenschuppen aufgebaut und an das Häuschen Regenrinnen angebracht. So können wir das Regenwasser sammeln und es kann anschließend als Gieswasser verwendet werden.

Mittels einer elektrischen Pumpe, die das Wasser aus den Tanks ansaugt, ist dies auch ohne Weiteres mit einem Rasensprenger oder dem Gartenschlauch möglich.

Schließlich sind wir so über den Sommer gekommen und haben tatsächlich keinen einzigen Liter Wasser aus der Wasserleitung verwenden müssen.

Social Day im Check In

21.7.17: Im Rahmen des Social Day bekam das Check In einen ganzen Tag Unterstützung von Scout24. Die Mitarbeiter*innen des Unternehmens schenkten der zentralen Inobhutnahme-Einrichtung für minderjährige unbegleitete Geflüchtete eine neue Wandgestaltung der Räume. Dazu gab es ein Farbkonzept, welches ehrenamtlich von unseren Partnern Hinz Architekten geliefert wurde. Ein tolle Aktion für die wir uns bei allen Beteiligten herzlich bedanken!

Los geht's im Check In

13.03.17: Nach einem interessanten Informationsabend für Nachbar*innen und Medienvertreter*innen sowie einer überwältigenden Aufbau-Aktion mit vielen engagierten Helfer*innen ziehen heute die ersten zehn Jugendlichen in unser Check In ein - die zentrale Inobhutnahme-Einrichtung mit minderjährige unbegleitete Geflüchtete. Erfahren Sie hier mehr.

Offener Informationsabend zur Eröffnung

07.03.17: Am Donnerstag laden wir Anwohner*innen, Nachbar*innen und alle Interessierte um 19 Uhr herzlichst zum Informationsabend in unsere neue Inobhutnahme-Einrichtung für minderjährige unbegleitete Geflüchtete - das Check In in Altglienecke - ein. Die SozDia gibt Antworten auf alle Fragen angefangen vom Unterbringungskonzept bis hin zu Engagementmöglichkeiten. Mehr...

Große Aufbau-Aktion im Check In

06.03.17: Wir brauchen Ihre Hilfe! In einer Woche eröffnet unser Check In - die zentrale Inobhutnahme-Stelle für unbegleitete minderjährige Geflüchtete. Am Freitag ab 9 Uhr möchten wir gemeinsam mit Ihnen dem Check In in der Ortolfstr. 107 den letzten Schliff verpassen, sodass wir am Montag die ersten Jugendlichen willkommen heißen können. Lassen Sie uns gemeinsam anpacken! Mehr zur Aufbau-Aktion

Neue Mitarbeiter*innen für das Check In gesucht

23.02.17: Für unsere neue SozDia Inobhutnahmeeinrichtung Check In für unbegleitete, minderjährige Geflüchtete suchen wir ab sofort neue qualifizierte und motivierte Erzieher- und Sozialpädagog*innen. Erfahren Sie hier mehr über die Stellen und richten Sie Ihre Be- werbung an bewerbung(at)sozdia.de.